Wohnhaus Z1 2014, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Im Kurviertel, hoch über der Stadt gelegen, erhebt sich ein roter, gläserner Baukörper. Eingegraben in den Steilhang tritt das Gebäude nur zum Tal hin 2-geschossig in Erscheinung. Durch die Lage an einer Straßenkreuzung wird das Gebäude dennoch aus allen Himmelsrichtungen sofort für jedermann sichtbar. Ein kunstbegeistertes Ehepaar mit Hund, hat hier Ihr Zuhause gefunden. Ein besonderer Anspruch in der Planung und Ausführung bestand darin, dass sich die Bauherrschaft während dieser Zeit im Ausland aufhielt und somit nur über die neuen Medien kommuniziert wurde. Das Ergebnis ist ein Wohnhaus, welches auch das Wohnen auf einer Etage erlaubt. Alle Nebenräume sind im eingegrabenen Untergeschoss untergebracht. Ein einfach strukturierter Grundriss im Obergeschoss mit einem großen Wohnraum, indem auch gegessen und gekocht wird, bildet und vereinfacht das Leben auf nur einer Etage. Die Materialien im Innern des Gebäudes sind aufs wesentliche reduziert. Ein Fußbodenbelag aus großformatigen Feinsteinzeugplatten, eine nicht behandelte Kalk- Gipsputzfläche und die großen Glasflächen unterstreichen diesen Wohncharakter. Beheizt wird das Gebäude über ein Gasbrennwertgerät mit solarer Unterstützung und einer Anlage mit Wärmerückgewinnung. KFW Standard 70

<br/>

Projektinfo:

Planungsbeginn: 4/2013,

Bauzeit: 9/2013 – 12/2014

<br/>

Flächen:

Wohnfläche: 134,00 qm;

Nutzfläche 123,00 qm;

Grundstücksgröße: 699 qm;

<br/>

Konstruktionen und Materialien:

Wände: Ziegel- Mauerwerk;

Fassadenoberfläche: Verblend-Klinker, rot, hell, Kohlebrand mit Sinterschmolz;

Innenwandoberflächen: Kalk- Gipsputz, nicht behandelt;

Bodenbelag: Fliesenbelag;

Fenster: Leichtmetallrahmen, grau DB 703, flächenbündig, Widerstandsklasse RC3;

Dachabdichtung: bituminöse Abdichtung;

Heizung: Gas- Brennwerttechnik inkl. Solarkollektorflächen und zentraler Lüftungstechnik mit Wärmerückgewinnung;