Wohnhaus K1 2004, Walporzheim

In einem Neubaugebiet, im Ortsteil Walporzheim, westlich von Ahrweiler unmittelbar an der Ahr gelegen, ist ein schlichter, fast quadratischer, weißer Baukörper als Beherbergung einer jungen, 3-köpfigen Familie entstanden. Das Dach ist, damit ein kubischer Baukörper entsteht, hinter dem aufragenden Mauerwerk eingelegt mit „versteckter“ Dachrinne und Fallrohren. Von einer zentrale offene Treppe sind die Neben- und Aufenthaltsräume sowohl von den „normalen“ Geschossen, als auch von den Halbgeschossen zu erreichen. Das sogenannte Split- Level- System, obwohl nicht auf steilem Grundstück, sondern auf flacher Ebene gelegen, findet hier Anwendung. Durch diese Anordnung wirkt das Gebäude im Innern offen und hell. Beheizt wird das Gebäude über ein Gasbrennwertgerät.

Text: Auszüge aus „Purissimo“ Johannes Kottje ́

<br>

Projektinfo:

Planungsbeginn: 12/2002,

Bauzeit: 5/2004 – 11/2004

<br>

Flächen:

Wohnfläche: 143,00 qm,

Nutzfläche 47,00 qm

<br>

Konstruktionen und Materialien:

Wände: Ziegel- Mauerwerk;

Fassadenoberfläche: Kalk-Zementputz, weiss eingefärbter Oberputz;

Innenwandoberflächen: Kalk- Gipsputz, weiß gestrichen;

Bodenbelag: Fliesenbelag, Holzparkettbelag;

Fenster: Eiche- Holzrahmen mit Dünnschichtlasur;

Dacheindeckung: Ziegel, grau;

Heizung: Gas- Brennwerttechnik mit Fussbodenheizung;